Vereinssitz: Kurt-Eisner-Str. 22, 04275 Leipzig (Versandadresse bitte per Mail erfragen) info@katzenhilfe-olli.de 0341/3017038

Wir bitten um Spenden für 12 ausgesetzte Meerschweinchen

12 Meer-
schwein­chen
in Not

…die wir im Dun­keln bei­na­he über­se­hen hät­ten.” schreibt uns der Gna­den­hof Los­sa und bit­tet um Spenden. 

Die Tier­schüt­ze aus Los­sa schrei­ben wei­ter: „Alle haben schwer die Räu­de, die Mädels sind wahr­schein­lich träch­tig, die Böck­chen nicht kas­triert. Leid ohne Ende. Wir muss­ten nun noch heu­te Abend zum Tier­arzt, da die Tie­re schwer unter Räu­de lei­den. Dies ist eine hoch anste­cken­de Krank­heit, die Mensch und Tier befal­len kann. Es han­delt sich dabei um eine Zoo­no­se, wir haben oft über das The­ma berich­tet. Hygie­ne, Hygie­ne, Hygie­ne… Wir sind sehr trau­rig. Die­se Trau­rig­keit über­la­gert immer noch unse­re sich nor­ma­ler­wei­se ein­stel­len­de Gefüh­le: jetzt geht es den Tie­ren bes­ser. Es sind auch so klei­ne Babys dabei. Wir hof­fen, es kom­men alle durch.”  

Bit­te helft die Tier­arzt­kos­ten für die armen klei­nen Kerl­chen mit zu bezah­len. Alle Tie­re, die Hil­fe brau­chen, sol­len sie auch bekommen.

Kat­zen­hil­fe Olli e.V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF
(Post­bank)

PayPal-Mail­adres­se: info@katzenhilfe-olli.de


Update 06.02.2021

Es gibt Neu­ig­kei­ten aus Lossa:

Was das Inter­net alles so mög­lich macht. Auf­grund unse­res ers­ten kur­zen Hin­wei­ses, dass bei uns abends Meer­schwei­ne aus­ge­setzt wur­den, mel­de­te sich das MDR-Fern­se­hen bei uns.
Kur­zer­hand wur­de ein Bei­trag für „um 2” gedreht. Wir sind dem MDR und tele­news sehr dank­bar, dass man die­sen Tie­ren damit eine Büh­ne gibt!
Wir wur­den auch bereits gefragt, ob wir die Meer­schwei­ne irgend­wann ver­mit­teln. Die Ant­wort ist ja, nur in gute Hän­de, nach­dem die Tie­re gene­sen sind und die Böck­chen kas­triert wurden.


Update vom 22.02.2021

Es gibt Neu­ig­kei­ten: die Meer­schwein­chen haben sich schon recht gut erholt, so dass mit den Kas­tra­tio­nen begon­nen wer­den konn­te. Ab dem 06. März kön­nen sie ver­mit­telt wer­den, nach­dem sie die letz­te Behand­lung gegen Räu­de erhal­ten haben.

Die Mädels…

Unse­re Kol­le­gen in Los­sa haben uns erzählt, dass eines der Mädels bereits reser­viert ist. Wei­te­re Inter­es­sen­ten kön­nen sich ger­ne an den Gna­den­hof wenden.

…und die Jungs…

Update 28.03.2021

Von den 12 aus­ge­setz­ten Meer­schwein­chen haben wir es geschafft alle 12 durch­zu­brin­gen. Sie sind in der Zwi­schen­zeit alle gesund und mun­ter. Die Jungs sind selbst­ver­ständ­lich bereits kas­triert. 4 glück­li­che Mee­ris durf­ten bereits in ein end­gül­ti­ges Zuhau­se zie­hen. 5 Mädels und 3 Jungs suchen noch.