Kurt-Eisner-Str. 22, 04275 Leipzig info@katzenhilfe-olli.de 0341/3017038

Gnadenhof Lossa

Der Gnadenhof Lossa wird vom Verein zum Wohl der Tiere e. V. betrieben. Wir unterstützten den Gnadenhof mit Spenden für Futter und Tierarztkosten. Katrin Schumann, die Vorsitzende des Vereins zum Wohl der Tiere e. V. hat uns freundlicherweise einen Text zur Verfügung gestellt, der die Arbeit ihres Vereins skizziert und sehr anschaulich den Status in 2020 beschreibt:

Unser Verein wurde 2002 gegründet und hat derzeit rd. 170 Mitglieder. Wir arbeiten fast ausschließlich ehrenamtlich. Wir bekommen von der Stadt keine finanziellen Mittel und finanzieren uns ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Derzeit (2020) beherbergen wir so viel Katzen wie noch nie in unserer bisherigen Vereinsgeschichte, obwohl wir seit Vereinsgründung jedes Jahr am Kastrationsprogramm herrenloser Katzen teilnehmen. Permanent werden uns verletzte und ausgemergelte große und kleine Katzen, werdende Mütter und Senioren gebracht. Alle Fälle sind Notfälle. Darauf hatten wir uns sowieso auch in den letzten Jahren ausschließlich konzentriert.

Die Schwere der Erkrankungen hat jedoch erheblich zugenommen. Löcher in den Augen, schwerster Wurmbefall bei den Kleinsten, verletzte Pfoten, schlechte Zahnzustände und unendlich viele Parasiten lassen unsere Tierarztkosten in die Höhe schnellen. Die Dauer der Genesung der Tiere beträgt mittlerweile einige Monate. Die Vermittlung der Tiere verzögert sich entsprechend.

Wir haben eine gute Vermittlungsbilanz, jedoch fehlt der Platz für die vielen Not leidenden und kranken Tiere. Unsere Erstaufnahme ist voll, ebenso unsere Quarantänezimmer. Aus dem Grund, haben wir in Absprache mit dem Veterinäramt geplant, dass Tierhaus 3 zu bauen. Der Bauantrag ist gestellt; die Baugenehmigung steht noch aus.


Wir sind ein bevorzugter Ansprechpartner vom Veterinäramt. Aus der Auflösung von Tierhortungshaushalten gelangen manchmal bis zu 20 Tiere auf einmal zu uns und fast alle sind krank, trächtig oder auch nicht überlebensfähig, trotz intensivster Bemühungen. Wir haben einige schwere Pflegefälle (Epilepsie, geschwollene Ballen, Hautekzeme, FIV-Katzen) in Pflegefamilien, worüber wir sehr froh sind.

Jedoch werden die Tierarztrechnungen im Monat August 2020 sicherlich bei mind. 4.000 Euro liegen, dies auch aufgrund der Anzahl der Tiere. Nicht berücksichtigt sind dabei Kastrationskosten. Wir benötigen viel Medizin, die oftmals mehr als einmal und über einen längeren Zeitraum gegeben werden muss.

Augenoperationen bedürfen einer langen Nachsorge. Ebenso bringt fast leider jede unbehandelte Katze Giardien mit zu uns. Direkt nach Ankunft wird Kot gesammelt. Die Giardientests sind leider immer positiv. Strengste Hygienemaßnahmen, Medikamentengabe und Achtsamkeit im Umgang mit den Katzen erschwert nicht nur unsere tägliche Arbeit, sondern erfordert wiederum den Kauf vieler Schutzmittel, bspw.:

  • Desinfektionswaschmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Einmalkittel
  • Überziehschuhe
  • Einweghandschuhe
  • Hygienespüler

Die Leser unserer Homepage und unseres Facebook Accounts unterstützen uns nach Kräften mit getreidefreiem Futter und anderen Spenden. Wir werben Mitglieder und engagieren uns für Tierpatenschaften. Das alles kann aber die derzeitigen Kosten nicht decken.

Um es den Tieren in der Erstaufnahme erträglicher zu machen, müssen wir uns nun um außenliegenden Sonnenschutz für 5 große Fenster bemühen. Die Sonne brennt bei uns unbarmherzig und das wochenlang ohne Regen. Diese Investition muss getätigt werden, dies sind wir den kranken Tieren bei uns schuldig. Derzeit holen wir Angebote ein.

Ebenso müssen wir dringend das Dach unserer Lager- und Tierhallen neu decken lassen. Dieses besteht aus Asbest und ist an vielen Stellen defekt. Ein Asbestdach darf nicht mehr repariert werden. Es regnet hinein; unser dort gelagertes Stroh, Heu, Katzenstreu etc. und zum Teil die Tiere, trifft das Wasser.

Wir veranstalten u.a. Flohmärkte, um einerseits die Bevölkerung zu uns zu lenken und unsere Tiere und den Gnadenhof vorzustellen und andererseits durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Flohmarktartikeln Geld zu erwirtschaften.


Wir sind Einsatzstelle FÖJ und bieten den Ämtern immer wieder die Ableistung von Sozialstunden an. Die Durchführung von Praktika wird auch oft angenommen. Im Gespräch ist aktuell die Beschäftigung von Behinderten über unsere hiesige Behindertenwerkstatt.

2018 hat die Unterzeichnerin die Sächsische Tierschutzmedaille Johann-Georg Palitzsch verliehen bekommen, was mit einem Preisgeld von 4.000 Euro verbunden war. Dieses Geld wurde für die Erneuern des alten Zaunes gespendet.

Freundliche Grüße, Katrin Schumann


Die folgenden Videos zeigen das weitläufige Gelände des Gnadenhofs.

Wir durften den Gnadenhof 2020 besuchen und uns alles genau anschauen – und waren begeistert. Hier schlägt das Herz wirklich für die Tiere.

Unsere Helferin Claudia S. schildert hier kurz ihre Eindrücke und hat uns jede Menge Fotos mitgebracht:

Ihr Lieben, ich war in der vergangenen Woche den Gnadenhof Lossa besuchen 👀. Ich bin total begeistert 😍 Der Empfang war schon super nett. Alles wurde mir wohlwollend gezeigt. Und ich muss Euch sagen, es ist dort sehr sehr sauber, die Zimmer sind richtig hübsch und liebevoll und katzengemütlich eingerichtet. Nach dem Wischen werden die Zimmer nicht nur wieder “eingeräumt”, nein, sie werden neu dekoriert. Schon bei dieser Wortwahl merkt man, mit wieviel Liebe und Fürsorge dort die Tiere versorgt werden.

Neben vielen Schnuckelkatzen gibt es noch Hasen und Zwergkaninchen, eine Schildi und Ronny. den Hund. Natürlich hab ich auch ein bisschen geholfen. Am Schönsten war mit Ute die Hasen ins Hasenhaus zu verbringen, wobei ich da eher als Stoppschild auf allen Vieren agiert habe 😁 . Den kleinen Pauli konnte ich auch besuchen. Es ist schon niedlich, wie er auf die größten Klettertürme hochkraxelt. Auf jeden Fall, werde ich sicher wieder hinfahren und ich bin froh, dass wir diesen Hof unterstützen. Vielen Dank an Katrin und alle Mitarbeiter.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider


Wenn Sie helfen möchten, können Sie uns gerne eine Spende zukommen lassen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Schicken Sie uns dazu bitte Ihre Adressdaten an spenden@katzenhilfe-olli.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Spenden für den Gnadenhof Lossa

Spende per Überweisung:
Katzenhilfe Olli e. V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF (Postbank)


Spende über PayPal:
info@katzenhilfe-olli.de


Spende über Direktlink PayPal:


Verwendungszweck:
Gnadenhof Lossa

Sie können uns auch gerne mit einer Patenschaftsspende unterstützen. Patenschaftsformular



Hier finden Sie die aktuellen Notfellchen vom Gnadenhof Lossa, die sich über eine Spende oder Patenschaft sehr freuen würden.

Molly wurde Anfang September 2020 von einem Finder im Gnadenhof Lossa abgegeben. Sie hat kein Fieber, kann aufgrund des schweren
Dieser kleine Kerl wurde mutterseelenallein gefunden und Ende September 2020 im Gnadenhof Lossa abgegeben. Er wog knapp 405 g und
Kater Karl war in einem schlimmen Zustand, als ihn unsere Kollegen aus Lossa Ende September endlich einfangen konnten. Er blutete
Am 27.09.2020 haben die Tierschützer vom Gnadenhof Lossa zwei neue Kitten aufgenommen, Max und Moritz. Offenbar gehören sie zum Wurf
Unser Neuzugang Charlotte. Sehr unterernährt, verwurmt und gefühlte 1 Million Flöhe. Die Kleine hat eine Anämie, wahrscheinlich durch die vielen
September 2020: eine weitere hochträchtige Katze ist in den Gnadenhof gebracht worden. Sie wurde in einer Gartenanlage gefunden und konnte
29. August 2020: die hochträchtige Katze Ruby war knapp 10 Minuten im Gnadenhof, da brachte sie schon 2 gesunde Welpen
Die Tierschützer vom Gnadenhof Lossa haben uns folgende Nachricht geschickt: Eine Familie brachte heute nach Rücksprache einen Kater zu uns,
Anfang September 2020 im Gnadenhof Lossa: Könnt Ihr Leid ertragen? Elke fährt gerade mit Tatütata mit einer älteren Katze zum
Erna wurde im August 2020 im Gnadenhof aufgenommen, tragend, abgemagert und in keinem guten Zustand. Ihre Öhrchen sind schon von