Vereinssitz: Kurt-Eisner-Str. 22, 04275 Leipzig (Versandadresse bitte per Mail erfragen) info@katzenhilfe-olli.de 0341/3017038

6 erwachsene Katzen und 6 Kitten brauchen Hilfe

Eine alte Bäue­rin ist jetzt im Pfle­ge­heim und der Hof muss geräumt wer­den. Unse­re Tier­schutz­kol­le­gin­nen aus Nie­der­bay­ern haben mitt­ler­wei­le alle Kat­zen ein­ge­fan­gen. Es sind 6 erwach­se­ne Kat­zen und 6 Kit­ten im Alter von ca. 10 Wochen. 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Jetzt wird erst­mal kas­triert, geimpft und was noch so alles dazu gehört. Die erwach­se­nen Kat­zen sind rela­tiv scheu und dür­fen des­halb nach der Kas­tra­ti­on und Imp­fung auf einen Bau­ern­hof zie­hen, den die Kol­le­gin­nen aus Nie­der­bay­ern schon mit Fut­ter und sons­ti­ger Ver­sor­gung unter­stüt­zen. Die Klei­nen wer­den ver­mit­telt, sobald sie fit genug dafür sind.


Update 30.09.2020

Wir haben Fotos und ein Video von den Neu­zu­gän­gen aus Nie­der­bay­ern bekommen. 

Die Kat­zen­kin­der sind schon ziem­lich ent­spannt und haben einen ordent­li­chen Appe­tit mitgebracht. 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Auch die drei Kat­zen­müt­ter trau­en sich lang­sam aus ihren Ver­ste­cken… aber wie man an ihrer Mimik erken­nen kann, sind sie noch sehr misstrauisch 😉


Update 05.10.2020

Die 6 Kit­ten von dem Bau­ern­hof gedei­hen präch­tig. Wenn man es nicht bes­ser wüss­te könn­te man glau­ben, dass Kater Sam­my, der kürz­lich aus Grie­chen­land nach Nie­der­bay­ern kam, der Papa von zwei der Kit­ten ist.

Wir haben auch ein paar aktu­el­le Fotos von den hüb­schen Kat­zen­kin­dern bekommen:

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Update 07.10.2020

Die nie­der­bay­ri­schen Tier­schüt­ze­rin­nen haben für 2 der älte­ren Kat­zen­la­dies einen Platz auf einem ande­ren Bau­ern­hof gefun­den. Dort schaut man regel­mä­ßig nach ihnen, sie wer­den lie­be­voll behan­delt, bekom­men Fut­ter und wer­den zum Tier­arzt gebracht, wenn sie krank sind.

Die bei­den Kät­zin­nen waren in der Pfle­ge­stel­le ziem­lich unglück­lich und haben sich die meis­te Zeit ver­kro­chen. Sie gehö­ren zu den Kat­zen, die man nicht ein­sper­ren darf… jetzt haben sie wie­der Gras unter den Pfo­ten und kön­nen Mäu­se fan­gen. Die bei­den sind kas­triert, gechipt und geimpft und ansons­ten gesun­de Miezerl. 

Einem glück­li­chen Kat­zen­le­ben — ohne Nach­wuchs­sor­gen — steht jetzt nichts mehr im Wege. Wir wün­schen den bei­den eine schö­ne Zeit.


Update 16.10.2020

Und wie­der durf­te eine der Mamis aus­zie­hen. Sie darf einer ande­ren, schüch­ter­nen Kat­ze Gesell­schaft leis­ten. Die bei­den bekom­men dort genü­gend Zeit um sich ein­zu­le­ben und um zu ler­nen, dass es auch lie­be Men­schen gibt, die sich um sie küm­mern. Natür­lich ist die Kät­zin nun kas­triert und gechipt. Wir wün­schen ihr alles Gute. Die 6 Kit­ten sind alle reser­viert. Wir drü­cken die Dau­men, dass alle Vor­kon­trol­len gut lau­fen und sie schnell in ihr neu­es Zuhau­se zie­hen dürfen.


Über Spen­den für die Behand­lungs- und Fut­ter­kos­ten wür­den wir uns sehr freuen.


Spen­den für 6+6 in Niederbayern

Spen­de per Über­wei­sung:
Kat­zen­hil­fe Olli e. V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF (Post­bank)


Spen­de über PayPal:
info@katzenhilfe-olli.de


Spen­de über Direkt­link PayPal:


Ver­wen­dungs­zweck:
6+6 Nie­der­bay­ern


Sie kön­nen uns auch ger­ne mit einer Paten­schafts­spen­de unter­stüt­zen. Paten­schafts­for­mu­lar