Vereinssitz: Kurt-Eisner-Str. 22, 04275 Leipzig (Versandadresse bitte per Mail erfragen) info@katzenhilfe-olli.de 0341/3017038

Jana

Die Tier­schüt­zer vom Gna­den­hof Los­sa haben mit der enga­gier­ten Hil­fe eini­ger Kat­zen­freun­de die kran­ke Kat­ze ein­fan­gen und bei sich auf­neh­men können. 

Am 07. Juni 2020 schreibt und der Gnadenhof:

Aktu­ell ist die Kat­ze beim Tier­arzt. Sie hat Kat­zen­schnup­fen, einen ver­letz­ten Schwanz, sie kann kaum schlu­cken, die klei­ne Zun­ge hängt her­aus und nimmt unko­or­di­niert Was­ser auf und sie hat einen dicken Knub­bel in der rech­ten Hals­sei­te. Das haben wir bis­her erkannt…Wir haben ihr bereits die Augen aus­ge­wa­schen, hier war dicker Eiter drin. Es ist ein Mädel, wel­ches wir Jana getauft haben. Sie hat kei­nen Chip. Heu­te Abend oder mor­gen, folgt ein Update bzgl. der Dia­gno­sen vom Tierarzt.

jana1
jana2
jana3
jana4
jana5
jana6
jana7
jana8
jana9
previous arrow
next arrow
jana1
jana2
jana3
jana4
jana5
jana6
jana7
jana8
jana9
previous arrow
next arrow

Am 15.06.2020 haben wir die­ses Video von Jana bekommen.

Lang­sam geht es der Kat­ze etwas bes­ser. Die Tier­schüt­zer ver­mu­ten, dass sie bereits krank war, als sie aus­ge­setzt wur­de. Jana ist ver­mut­lich bereits ca. 10 Jah­re alt und war ihren Besit­zern nicht so viel wert, dass sie die Kat­ze zum Tier­arzt gebracht hät­ten. Es wäre nicht das ers­te Mal, dass so etwas pas­siert… die Kol­le­gen in Los­sa sind fast jeden Tag mit einem ähn­li­chen Tier­leid konfrontiert.

Die­ses Foto von Jana beka­men wir am 12. Okto­ber 2020, vier Mona­te nach­dem sie gefun­den wurde:

Kaum zu glau­ben, was aus dem armen, kran­ken Geschöpf gewor­den ist. Der Gna­den­hof Los­sa hat gemein­sam mit der betreu­en­den Tier­ärz­tin Jana gehol­fen, ganz gesund zu wer­den. Aller­dings braucht Jana spe­zi­el­les Fut­ter, sie ver­trägt weder Rind noch Schwein und auch kein Getrei­de.
Unse­re Tier­schutz­kol­le­gen hät­ten Jana bereits mehr­fach ver­mit­teln kön­nen, aber die Kat­zen­da­me war so ver­schmust und anhäng­lich, dass die Inter­es­sen­ten sie als „zu domi­nant” emp­fan­den. Dabei hat Jana doch so viel nach­zu­ho­len…
Wir wür­den uns über Spen­den und Paten für Jana sehr freu­en, damit wir den Gna­den­hof Los­sa bei den bereits auf­ge­lau­fe­nen Behand­lungs­kos­ten und bei den Kos­ten für das Spe­zi­al­fut­ter unter­stüt­zen können.

Update 10.11.2020

Jana ist bei ihren Dosen­öff­nern ein­ge­zo­gen. Wir wün­schen ihr viel Glück im neu­en Zuhause.